Für mich ist dieser Anblick schon Routine, die dazugehörigen Kunden sind dafür total verzweifelt… der Schreibtisch ist viel zu klein, das Büro ist doof, ich hab zu wenige Schränke, ich weiß nicht, wo ich anfangen soll.

Heute habe ich mit meiner Kundin zuerst mal alles nach Sorten sortiert und dann einfach weggeworfen, was man nicht mehr braucht.

Besonders spannend war die Sache mit den Kugelschreibern: Ich teste dann die Kulis auf einem Blatt und die, die nicht oder nur widerwillig funktionieren, fliegen in die Tonne. So einfach ist das und damit kann ich schon einen Stein ins Rollen bringen… denn viele Kunden führen diese Impulse weiter und schaffen es, sich von überflüssigen Dingen zu befreien… und das befreit!